Seminar: Türkische Bürger und Ihre Zukunft in der EU (Herr Metin Külünk; Parlamentsabgeordneter Istanbul/Türkei)

Der Parlamentsabeordneter aus der Weltmetropole Istanbul (Rep. Türkei), Herr Metin Külünk, hat die türkischen Bürger unserer Region mit seinem Seminarbeitrag zum Thema "Türkische Bürger und Ihre Zukunft in der EU) definitiv bereichert. Dies zumindest entnehmen wir dem Feedback der Teilnehmer nach dieser Veranstaltung. Diese waren von den Ansätzen, Problemdefinitionen und Lösungsvorschlägen des Herrn Külünk durchaus überzeugt und haben dem 1,5-stündigen Beitrag aufmerksam zugehört.



Unsere Gäste erscheinen langsam am Krawinkelsaal und warten auf Herrn Külünk vor der Tür.


An einem verregneten Samstag, den 02.01.2016 haben unsere türkischstämmigen Bürger aus dem Oberbergischen Kreis diese Veranstaltungsreihe dicht besucht. Denn nicht zu jeder Jahreszeit kann man einen Parlamentsabgeordneten aus der wohl wichtigsten Stadt für die Republik Türkei (Istanbul) in der Gummersbacher Umgebung auffinden und aufgrund des Bekanntheitsgrades und der Politerfahrung wie die des Herrn Külünk schon recht selten. Herr Külünk hat unsere Einladung zu dieser Seminarreihe gerne angenommen und erschien zur gegebenen Zeit innerhalb des Krawinkelsaals in Bergneustadt.



Die Gäste tauschen sich untereinander aus, während sie auf den Start der Veranstaltung warten.


Aufgrund der Aktivitäten unseres Vereins innerhalb einer kurzen Zeit und mit den stark eingeschränkten Mitteln würdigte Herr Külünk unsere Arbeit für das türkischstämmige Volk in Gummersbach und Umgebung, wofür wir ihm sehr dankbar sind. Die aktuelle Problematik rund um die globalen und nationalen Themen "Flüchtlinge", "Kriege", "Rassismus, Diskriminierung und Islamfeindlichkeit in Europa", "Mediale Desinformation und Antipropaganda", "Türkische Außenpolitik in Bezug auf seine Auslandstürken", "aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Soziales, Religionsangelegenheiten, Wirtschaft und Co." wurden ganzheitlich aufgegriffen und in Ihren Zusammenhängen deutlich dargestellt.



Unsere Damen vom Organisationsteam des Vereins.


Es gibt viele Probleme, die momentan auf die türkischen Bürger in der Bundesrepublik Deutschland einpreschen. Sie sind das Ausmaß von direkten und indirekt betroffenen Themen, womit man konfrontiert wird. Herr Külünk hat in einem Dialog mit dem Publikum die einzelnen Probleme ausführlich definiert, die Ursachen erarbeitet und akute Lösungsvorschläge unterbreitet. Er hat ebenfalls nicht gescheut und geholfen, dass sich die EU-Türken neben den unzähligen nicht zu verschuldenden Problemen nicht vergessen sollen, an der eigenen Nase zu packen. Denn es gibt tatsächlich nicht wenige Defizite, die durch schuldnerisches Verhälten bzw. "Nicht-Verhalten" seitens der eigenen Bürger hervorgerufen sind.



Herr Külünk wird vom Vereinsvorsitzenden, Herrn Durgut, herzlich empfangen.


Als Parlamentsabgeordneter des Herkunftslandes dieser Migrantengruppe hat er ausführlich darauf bestanden, dass sich die türkischstämmigen Bürger und somit die Oberbergischen Türken in Ihrer Region aktiv beteiligen müssen. Sie sollen sich als Einheimische fühlen, da Sie schließlich mittlerweile seit Jahrzehten in den unterschiedlichsten Städten/Ländern der EU leben und zur sozialen sowie wirtschaftlichen Entwicklung dieser Ortschaften maßgeblich beigetragen haben. "Diese Beteiligung muss in allen Lebensbereichen auffindbar sein. Von der Politik zur Ehrenamtsarbeit, vom Gesundheitswesen, über das Sozialwesen bis hin zur Wirtschaftswelt. Es kann sich niemand mehr erlauben, sich in seinen vier Wänden zu verstecken und den anhäufenden Problemen zuzusehen", so Külünk. Hierbei hat er explizite Beispiele gegeben und den Teilnehmern somit aufgezeigt, wie intensiv sich ebenfalls türkische Politiker mit der aktuellen Situation und den aktuellen Problemen der Auslandstürken beschäftigen.



Die Veranstaltung nimmt seinen Start, die Gäste haben ihren Platz eingenommen.


Insbesondere in der lokalen, regionalen und bundesweiten Politik müssen sich Muslime und Türken beteiligen, um diese Probleme an der richtigen Stelle anzusprechen und im Ursprung zu beseitigen. Es gibt leider so gut wie keine Politiker türkischer Herkunft, die das Interesse des gewaltigen Teils der türkischen Bürger in der BRD und EU in den jeweiligen Gremien und Parlamenten wiederspiegeln sowie vertreten. Bei den nächsten Wahlen müssen die türkischstämmigen Bürger versuchen, an diesem Akt der Demokratie aktiv teilzunehmen und aus den eigenen Reihen die richtigen Vertreter in die Politik zu befördern.



Herr Külünk (l), gemeinsam mit dem Vize-Vorsitzenden Herrn Erol (m) und Vorsitzenden Herrn Durgut (r) der UETD Gummersbach & Umg. e.V..


Die Veranstaltung ist als Erstveranstaltung für das Neujahr 2016 definitiv gelungen und hat gewaltige Impulse innerhalb der türkischen Community im Oberbergischen Kreis losgelöst. Als sozio-kulturell, politisch motivierter, neutraler Verein werden wir versuchen, diesen Impuls stets lebendig zu halten und die Lösungsansätze des Herrn Külünk aktiv weiter zu verfolgen, um am Problemlösungsprozess innerhalb unserer Gemeinschaft aktiv beteiligt zu sein.



Unser Verein hat zum Anfang der Veranstaltung eine Überraschung für Herrn Külünk aufbereitet und eine kleine selbst produzierte Dokumentation über seinen Lebensweg präsentiert.


<<< METIN KÜLÜNK BELGESEL (UETD GUMMERSBACH) >>>



Am Ende der Veranstaltung haben wir im Namen unseres Vereins Herrn Külünk einen besonderen Kugelschreiber mit seiner Signatur als Andenken an diesen Abend überreicht und nicht zuletzt erfolgte eine kleine Auslosung von Präsenten für unsere Gäste. Herr Külünk überraschte uns bei der Verlosung mit einer Hinzugabe eines Präsents. Er fügte den zwei Flugtickets - gesponsert von der Turkish Airlines - zusätzlich das Angebot hinzu, die Gewinner dieser Reise für einen Kurztripp in Istanbul herumzuführen und Ihnen ebenfalls einen Einblick in seine täglichen Aufgaben zu gewähren. Mit einem jubelnden Applaus wurde diese Überraschung dankend angenommen, über die wir berichten werden, falls es gegen April dieses Jahres dazu kommen wird.

Wir danken Herrn Külünk nochmals für seine Anreise aus Istanbul für diesen Abend und wünschen Ihm alles Gute für seine politische Karriere.




Gespannte und fröhliche Gesichter während der Betrachtung der Doku, es gab emotionale sowie lustige Momente.



Herr Külünk begrüßt die Gäste und dankt für die zahlreiche Teilnahme.



Sowohl Oberberger als auch türkischstämmige Menschen außerhalb des Oberbergischen Kreises hören Herrn Külünk intensiv zu.



Herr Külünk während seiner Rede. Eine lockere und familiäre Atmosphäre hat zu einer erfolgreichen Veranstaltung beigetragen.



Der Saal, inkl. der Stehplätze und Gänge ist gefüllt. Zwischendurch bekommt Herr Külünk Applaus für seine Bemerkungen und seinen Beitrag.



"Ihr seid ein Teil von Deutschland. Ihr habt zu der Entwicklung beigetragen. Ihr seid einheimisch. Fühlt euch so, verhaltet euch so."



Das Publikum hat 90 Minuten lang höchste Konzentration gezeigt, was sehr erfreulich war.



Es kam durchaus zu Interaktionen während des gesamten Seminars.



Zusätzliche Stühle wurden nach und nach angereiht, um der Rede des Parlamentsabgeordneten zu folgen.



Nach dem Seminar übergaben Frau Yekin und Frau Günüvar von der Vereinsabteilung "Jugend" und "Frauenarbeit" ein kleines Geschenk an Herrn Külünk.



Herr Külünk vollzieht die Auslosungen der Gewinner der Geschenke, die durch den Verein und des Sponsors TURKISH AIRLINES kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden.



Am Ende der Veranstaltung: Das Organisationsteam der UETD Gummersbach und Umgebung e.V., zusammen mit Herrn Külünk.



Im Anschluss erfolgte eine weitreichende Fotosession mit den Gästen.



Herr Külünk schenkt den Problemen der Bürger sein Ohr.



Als Schriftsteller diverser Publikationen signiert Herr Külünk einer seiner Bücher für einen Gast.



Herr Külünk hört sich nicht nur die Probleme der Bürger an, er unternimmt auch etwas dagegen und notiert sich das Problem sowie eine Kontaktnummer.



Abschied vom Krawinkelsaal: Wir begleiten Herr Külünk bis zum Flughafen Köln-Bonn.



Am Flughafen lassen wir mit Herrn Külünk den Tag und die aktuellen Geschehnisse Revue passieren.



Herr Külünk nimmt Abschied von Gästen und UETD-Vereinsmitgliedern aus diversen Städten, die ihn bis zum Flughafen begleitet haben.